Vermittlung von Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf Teneriffa

Ferien auf Teneriffa - Hier finden Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung

Startseite   Ferienwohnungen   Ferienhäuser   Mietwagen   Flüge   Impressum / Kontakt   Wir über uns

Geschichte

Heute ist unklar, zu welchem Datum man eigentlich von einer Entdeckung der kanarischen Inseln sprechen kann. Bereits zu Zeiten der Antike, als die Welt noch als flache Scheibe wahrgenommen wurde, kannte man die Kanaren. Es gibt viele Geschichten, von denen die meisten in die Welt der Mythen und Sagen gehören. Das Ganze geht so weit, dass man die kanarischen Inseln als Überbleibsel des untergegangenen Kontinents Atlantis betrachtet. Überliefert sind Aufzeichnungen der Phönizier, die bereits 1100 vor Christus Entdeckungsfahrten an der nordwestafrikanischen Küste unternahmen. Man kann davon ausgehen, dass die Kanaren damals bereits bekannt wurden, zumal in diesem Zeitraum auch in etwa die erste Besiedlung stattgefunden hat. Es ist aber durchaus möglich, dass die Kanaren bereits viel länger bekannt sind, aber als uninteressant eingestuft wurden, so dass es einfach an Quellen fehlt. Es gibt zahlreiche Überlieferungen, dass damals viele Kontakte zur Außenwelt bestanden. Allerdings gibt es durchaus berechtigte Zweifel an diesen Überlieferungen, findet man nämlich quasi keine Spuren eines Einflusses von Außerhalb.

Erst in der Zeit um 1150 fanden die ersten Besuche der Inseln von Außerhalb statt. 1312 besuchte der Kaufmann Lancelotto Malocello die Insel Lanzarote, deren Namen, sich ihm zu Ehren davon anleitet. Ihn als Entdecker zu bezeichnen wäre sicherlich falsch, allenfalls ein Wiederentdecker. Etwas hat er jedoch ausgelöst, nämlich ein starkes, völlig neues Interesse Europas an den kanarischen Inseln. Die „Inseln der Glückseeligen“ zogen ab diesem Zeitpunkt viele Leute an, unter Ihnen auch Seeräuber und Glücksritter auf der Suche nach schnellem Reichtum.

1342 wurde die erste christliche Mission auf Gran Canaria eingerichtet. Etwa um die gleiche Zeit gab es eine portugiesische Expedition mit 2 Karavellen und einem Segelboot, bei der unter anderem Waffen, Belagerungswaffen und Pferde an Land gebracht wurden. Es handelte sich jedoch nicht um einen Eroberungsversuch, sondern man betrieb vielmehr Sklavenjagt. 1352 mischte sich dann auch endgültig die damals berüchtigte katholische Kirche ein, meldete doch Papst Clemens VI gleich mal den Anspruch an, das geistige Oberhaupt der Kanarier zu sein, obwohl noch nicht mal eine einzige der Inseln überhaupt erobert wurde. Doch dies sollte nicht mehr allzu lange dauern.

Merkzettel
Sie können bis zu 5 Objekte auf den Merkzettel
aufnehmen. Dies ermöglicht Ihnen bei bis zu 5
Objekten gleichzeitig anzufragen oder die Objekte
zu vergleichen.
/* */

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

Ändern Sie hier die Währung
für die Anzeige der Preise
E-Mail:
Passwort: