Vermittlung von Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf Teneriffa

Ferien auf Teneriffa - Hier finden Sie Ihr Ferienhaus oder Ferienwohnung

Startseite   Ferienwohnungen   Ferienhäuser   Mietwagen   Flüge   Impressum / Kontakt   Wir über uns

Sportliche Aktivitäten

Tennis gehört bei Urlaubern zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen überhaupt. Da ist es kein Wunder, dass auch auf der Insel des ewigen Frühlings das Angebot für diese Sportart sehr groß ist. Fast jedes Hotel verfügt über eigene Tennisplätze, wobei es allerdings auch große Tennisanlagen gibt. Oftmals wird auch eine weniger bekannte Unterart des Tennis angeboten, Padel, worauf wir gleich auch noch zu sprechen kommen werden. Wer nur im Urlaub diesen Sport betreiben möchte und keine praktischen Erfahrungen in dieser Sportart hat, der findet überall geprüfte Tennislehrer, spätestens in den großen Tennisanlagen auf der Insel. Die wohl bekanntesten sind das Tenniscenter Miramar am Rande von Puerto de la Cruz im Norden der Insel, der Tennisclub La Florida bei Los Christianos, der Tennisclub Chayofa in der Nähe der Costa Adeje und das Tenniscenter San Francisco Los Gigantes, wobei die drei letzten sich im Süden der Insel befinden. Die Tennisanlagen und Clubs sind auf Teneriffa in den meisten Fällen direkt in die Hotel- und Apartmentanlagen integriert und sehr gepflegt. Eine deutschsprachige Tennisschule ist vorhanden und bietet nicht nur Unterricht, sondern vermittelt auch die passenden Spielpartner. Der Unterricht wird in fast allen Hotels gegeben. Am besten direkt vor Ort an der Rezeption nachfragen, wie die Möglichkeiten vor Ort gegeben sind. Oftmals gehört Tennisunterricht mit in den Service, denn Teneriffa bietet viele Hotels in der Kategorie 4 Sterne. Da gehören die Plätze mehr oder weniger zum guten Ton.

Padel ist eine Unterart, die eine Mischung aus Tennis und Squash darstellt. Das Spielfeld ist mit Glas- oder Gitternetzen eingefasst, wobei die Wände mit zum Spielfeld gehören. Die Grundregel sind die gleichen wie beim Tennis, die abweichenden Sonderregeln beziehen sich nur auf die Außenwände. Gespielt wird mit einem elastischen und gelochtem Schläger und Tennisbällen. Die Schläger haben kürzere Griffe und kleinere Schlagflächen im Vergleich zu herkömmlichen Tennisschlägern, was sie von der Manövrierfähigkeit und dem Gewicht her leichter macht. Durch die Wände bleibt der Ball deutlich länger im Spiel und das Spiel wird reicher an Geschwindigkeit. Das macht diesen Sport sehr reizvoll, was ihm in den letzten Jahren einen starken Zuwachs beschert hat. Es ist quasi wie Squash spielen ohne Wand, sondern mit dem Gegner auf der anderen Seite des Netzes. Der Spaßfaktor ist extrem hoch, also auf jeden Fall ausprobieren.

Merkzettel
Sie können bis zu 5 Objekte auf den Merkzettel
aufnehmen. Dies ermöglicht Ihnen bei bis zu 5
Objekten gleichzeitig anzufragen oder die Objekte
zu vergleichen.
/* */

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

Ändern Sie hier die Währung
für die Anzeige der Preise
E-Mail:
Passwort: